Warum haben Zahnärzte ein so großes Interesse an Kinderbüchern?

Kinderbücher rund um den gesunden Mund sind meist Sachbücher, die zeitgemäßes Wissen an Kinder und den erwachsenen Vorleser vermitteln. Solche Sachbücher liegen in Kinderzimmern, in Bibliotheken für Kinder, in Kindertagesstätten/Grundschulen und in Wartezimmern von Ärzten und Zahnärzten. Wenn die Identifikationsfigur im Kinderbuch die Frage stellt „Sind Zahnärzte gefährlich?“ und die Antwort lautet „Ja, das sind die schlimmsten die es gibt!“ und dazu „die grässliche Zahnpasta“ Erstickungsanfälle auslöst, dann wird aus dem freudig erwarteten Vorsorgetermin beim Zahnarzt im Kinderkopf wohl ein traumatisierender Horrortrip.

Zahnarztteams und pädagogische Fachkräfte wollen andere Kinderbücher. Sie sollen die Gesundheitskompetenz (Health Literacy) von Kindern und ihren Familien fördern.

Das ist die Einleitung der Antwort auf die Frage "Warum haben Zahnärzte ein großes Interesse an Kinderbüchern?", die gestern als Sonntagsfrage im online Börsenblatt, dem Fachmagazin der Buchbranche, gestellt wurde.

Die Sonntagsfrage wird aus allen Veröffentlichungen der Buchbranche am häufigsten gelesen, nicht nur von Buchhändlern und Verlagen, sondern auch von Autoren, Erzieher/innen und Lehrer/innen, Ärzten und interessierten Laien.

Gesund beginnt im Mund! Ein gesunder Mund ist auf alle Fälle eine bessere Immunbarriere.