Beratung der Schwangeren zur Zahngesundheit

In der Schwangerschaft verändert sich viel - auch entscheidende Faktoren in der Mundgesundheit. Die Mundgesundheit beeinflusst den Schwangerschaftsverlauf und das ungeborene Kind (Früh- und Fehlgeburten).

Mehr als die Hälfte der Schwangeren bemerken Zahnfleischbluten und eine stärkere Entzündung des Zahnfleisches, aber nur wenige werden über die Bedeutung der Mundgesundheit und zahnärztlichen Vorsorge während der Schwangerschaft informiert. Die neuesten Erkenntnisse und Empfehlungen zur zahnärztlichen Behandlung schwangerer Patientinnen gibt es hier.

Mit dem Einleger für den Mutterpass können Gynäkologen die Schwangeren zum Zahnarztbesuch motivieren. Dort werden Schwangere nicht nur zu eigenen Mundgesundheit beraten und behandelt, und damit das Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft gesenkt, sondern auch zur Mundpflege des Kindes informiert. 

Den Einleger können Sie mit diesem Formular kostenfrei bestellen. Das dazugehörige gemeinsame Rundschreiben des Berufsverbandes der Frauenärzte e.V., der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen (KZVH) finden Sie hier.

Weiterführende Informationen finden Sie auch bei der Europäischen Gesellschaft für Parodontologie.