Schulen

Die (mund)gesundheitsförderlichen Botschaften werden im Rahmen des Konzeptes 5 Sterne für gesunde Zähne für die Zielgruppen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene motivierend präsentiert und die Rahmenbedingungen in der Schule durch Lehrer*innen gesundheitsförderlich gestaltet (Verhältnisprävention). Dafür ist den Teams der Jugendzahnärztlichen Dienste in Hessen (ÖGD) und den Mitarbeiter*innen der Arbeitskreise Jugendzahnpflege (AkJ) keine Treppe zu hoch und kein Weg zu weit.

Das Programm für Schulen umfasst Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis. Die während der Kitazeit kennengelernte KAIplus Systematik wird durch das Zahnputztraining während des Unterrichtsbesuches in der Technik verfeinert und optimiert. Die Zahnputzutensilien stehen hierfür kostenfrei zur Verfügung. Thematisiert werden ebenso die Hintergründe und der persönliche Gewinn des Zuckerfreien Vormittages inklusive des Wassertrinkens. Zur Vermittlung all dieser Themen können auch gerne Projekttage oder Gesundheitswochen ausgewählt werden.

Die Jugendzahnärztlichen Dienste führen gemäß ihres gesetzlichen Auftrages Reihenuntersuchungen mit dem Ziel durch, alle Schülerinnen und Schüler zu motivieren, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen. Daneben sollen Kinder mit besonders hohem Kariesrisiko früh erkannt und gezielt betreut werden. Dazu gehören die Fluoridierungsmaßnahmen mit Fluoridlacken oder Fluoridgelees in Schulen.