Begrüßungsbrief für Patenschafts-Teams in fünf Sprachen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patenschafts-Teams,

trotz schwankender Pandemielage bleiben Kitas (und Schulen nach den Sommerferien) geöffnet*. Das Recht von Kindern auf Bildung und Teilhabe steht im Vordergrund. Dieses Recht aller Kinder auf Bildung beinhaltet auch das Recht auf Gesundheitsförderung, welche in Zeiten einer Pandemie einen noch höheren Stellenwert bekommt.

Das nächste Betreuungsjahr 2021/2022 startet in der Kita mit der Begrüßung der neuen Eltern und dem Eingewöhnen der neuen Kinder. Neben der Möglichkeit sich auf einem Elternabend, einem Elternnachmittag oder einem Elterncafe (siehe hier) vorzustellen, bietet sich als sehr gute Alternative der Begrüßungsbrief an. Dieser ist in den Sprachen arabisch, deutsch, englisch, russisch und türkisch im PDF-Format erhältlich. Die deutsche Version zum Individualisieren finden Sie hier. Ein erklärendes Anschreiben an die Leiterin der Kita bzw. die Erzieher/innen finden Sie hier. Unter Muttersprachliche Materialien finden Sie weitere Übersetzungen anderer Druckprodukte.

Zum Begrüßungsbrief gehört neben dem Zahnärztlichen Kinderuntersuchungsheft und/oder einem passenden Elternfaltblatt ein kleines Geschenk für zu Hause: Ein Fliesen-Aufkleber, damit die KAIplus Systematik uns das Zahnputz-Zauberlied auch zu Hause präsent ist, ein Tübchen der richtigen Kinderzahnpasta mit 1000 ppm Fluorid oder, oder, oder...Fragen Sie in der Geschäftsstelle Ihres Arbeitskreises Jugendzahnpflege nach!

Viel Erfolg beim Begrüßen der neuen Eltern mit Ihren Kindern wünscht Ihnen

Ihr Team der LAGH

 

*Im Moment dürfen alle Kinder jeden Tag ihre Kita besuchen und Eltern und sonstige Dritte dürfen die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung wieder betreten. Nur wenige Kita-Träger haben das Betretungsverbot noch nicht aufgehoben. Die Gruppenprophylaxe durch die Patenschafts-Teams und die AkJ-Mitarbeiter*innen kann daher umgesetzt werden. Der Regelbetrieb unterliegt jedoch den Bedingungen einer Pandemie, die in den "Hygieneempfehlungen zum Schutz von Kindern und Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen sowie Kindertagespflegepersonen in Hessen während der SARS-CoV-2-Pandemie", Stand 08.01.2021, vom HMSI vorgegeben sind. Einige Träger haben darüber hinaus für den bestehenden individuellen Hygieneplan ihrer Einrichtung/Einrichtungen zusätzliche Hygieneregeln vorgegeben. Diese müssen von allen Personen (Erzieher*innen, Kindern, Eltern und Besuchern, Patenschafts-Teams, AkJ-Mitarbeiter*innen, usw.) eingehalten werden. Informationen zur Umsetzung der Gruppenprophylaxe unter Pandemie-Bedingungen finden Sie auf Youtube unter den Playlists Webinare.